RB Wels Süd hat die Zukunft im Fokus

Die Raiffeisenbank Wels Süd lud zum Raiffeisentag 2023 und prämierte zukunftsorientierte Projekte aus der Region.

Die Sieger des „Projektes 8.849“ mit Franz Stockinger (4.v.l.) und Andreas Gassl (5.v.l.)
Die Sieger des „Projektes 8.849“ mit Franz Stockinger (4.v.l.) und Andreas Gassl (5.v.l.) © Nina Wiesmeyr

Im Rahmen ihrer Generalversammlung, dem Raiffeisentag 2023, kürte die Raiffeisenbank Wels Süd die Sieger ihres „Projektes 8.849“, entsprechend der Höhe des Mount Everest. Ziel ist es, nachhaltige Ideen für die Region vor den Vorhang zu holen. Welche Einreichungen das Rennen machen, haben die Mitglieder am Raiffeisentag entschieden.

Der Hauptpreis ging dieses Jahr an „Thalheim ist mobil“. Dabei werden hilfsbedürftige Thalheimer von Ehrenamtlichen per „Essen auf Rädern“ versorgt und zudem eine Car-Sharing-Plattform organisiert. Außerdem ausgezeichnet wurden die Kinderbuchautorin Rosemarie Sichmann mit ihrem Programm zur Lernunterstützung, die Landjugend Ebers­talzell mit dem Bau einer Gedächtniskapelle für verstorbene Mitglieder und die Energiegenossenschaft Traun-Ager-Alm. 

„Wir konnten auch im Corona Jahr 2022 kein Rahmenprogramm am Weltspartag machen, also haben wir beschlossen, das Geld, das wir dort ausgegeben hätten, in Projekte zu investierten, die nachhaltige Ideen für unsere Region darstellen“, erklärt Obmann Andreas Gassl.

Im Zuge des Raiffeisentages präsentierte die Raiffeisenbank Wels Süd mit „Zukunftsbanking“ ein neues Modell: Es soll die Bedürfnisse von Landwirtschaft, Nachhaltigkeit und Unternehmertum verknüpfen und Kunden individuell in allen Entwicklungsphasen ihres Unternehmens begleiten. „Wir wollen unsere Kunden dabei unterstützen, eine solide Grundlage zu schaffen, ihre Finanzen zu optimieren und ihre Pläne für die Zukunft in die Tat umzusetzen“, erklärt Marc Brummer, der den Bereich gemeinsam mit Michael Grill leitet.

Nach der Präsentation des „sehr positiven“ Geschäftsberichts thematisierten die Geschäftsleiter Franz Stockinger und Peter Pfob die aktuelle Zinssituation. Aufgrund intensiver und guter Beratung hätten sich 8 von 10 Kunden der Raiffeisenbank Wels Süd in den vergangenen Jahren für fix verzinste Wohnbaukredite entschieden, erklärte Pfob, und fügte hinzu: „Unsere Kreditnehmer können auch in der momentan sehr angespannten Situation gut schlafen.“ 

Franz Stockinger hob das hohe Maß an Eigenverantwortung und Gestaltungswillen der Mitarbeiter hervor. Ein gutes Zeugnis stellte auch der Revisionsleiter des Raiffeisenverbandes OÖ, Rainer Niesner, der Bank aus. Aufsichtsratsvorsitzender Franz Lachmair nannte als wichtigsten Eckpfeiler des guten Ergebnisses die Arbeit mit Kunden und Partnern „aus der Region in der Region und für die Region“.