Europa-Aktien: Die Suche nach dem Fels in der Brandung

    Die Kombination aus steigender Inflation und nachlassendem Verbrauchervertrauen führte bei vielen Investoren dazu, dass sie sich eilig von hoch bewerteten Wachstumsaktien trennten. Langfristig sollten sich die Kurse jedoch an der Gewinnentwicklung orientieren.

    Die Historie hat gezeigt, dass die Angst vor steigenden Zinsen immer Abschläge bei Growth-Titeln mit sich brachte. Anschließend folgte aber eine Erholung bei jenen Qualitätsunternehmen, die in der Lage waren, überdurchschnittliches Wachstum des Gewinns je Aktie über einen längeren Zeitraum zu generieren. Unserer Meinung nach überwiegen langfristig Fundamentaldaten und das Wachstum des Aktienkurses wird sich dem Wachstum des Gewinns je Aktie (EPS) annähern. Generell haben Märkte die Tendenz, sich sehr kurzfristig zu orientieren und dabei Unternehmen mit starkem, nachhaltigem Wettbewerbsvorteil und anhaltend überdurchschnittlichem Gewinnwachstum nicht angemessen zu bewerten. 

    Marktstimmung darf nicht über fundamentale Werte hinwegtäuschen

    Angesichts der Vielzahl an Unsicherheiten, die die Marktteilnehmer derzeit in ihren Entscheidungen maßgeblich beeinflussen, erweist sich ein sorgfältiges Bottom-up-Research und eine umsichtige Titelauswahl als erfolgsentscheidendes Kriterium. So gewährleisten ein intensives Research und Teamentscheidungsprozesse unter anderem eine umfassende Risikobewertung. Risikomanager widmen sich unabhängig davon insbesondere dem Monitoring der Liquidität von Aktien und Portfolios. ESG-Integration ermöglicht es zudem, ein tiefgreifendes Verständnis der Unternehmen zu erlangen, womit ihre Qualität noch besser einzuschätzen ist. Dies ist mitunter auch ein Grund, wieso unser hauseigenes ESG-Team mittlerweile auf sechs Experten angewachsen ist. Qualitätswachstumstitel heben sich in ihrer Branche durch relativ konjunkturunabhängige Wachstumsstärke hervor. So etwas können nicht viele Unternehmen bieten. Daher bestehen unsere drei konzentrierten Europa-Portfolios durchschnittlich nur aus ca. 35 Positionen, die Ideen diversifizieren, ohne unsere Überzeugung zu verwässern. 

    ASML, Novo Nordisk und Straumann

    ASML, Novo Nordisk und Straumann sind drei Unternehmen, von deren Wachstumsaussichten wir überzeugt sind. ASML ist Marktführer bei Lithographie-Geräten. Langfristig wird die Nachfrage nach Halbleitern dynamisch wachsen und damit steigt auch die Nachfrage nach Lithografie-Geräten. Diese Geräte sind hochkomplex und die Entwicklung der jüngsten Generation von Geräten dauert mehr als ein Jahrzehnt. ASML investiert stark in Forschung und Entwicklung, sodass neue Innovationen auf den Markt gebracht werden können, die den Kunden Produktivitätssteigerungen und Innovationen ermöglichen. Das dänische Pharmaunternehmen Novo Nordisk erhielt in den USA die Zulassung für sein neues Medikament Wegovy, das für die Behandlung von Fettleibigkeit eingesetzt wird und innerhalb von wenigen Wochen öfter verschrieben wurde als sein Vorgänger in fünf Jahren. Mit über 100 Millionen Erwachsenen, die allein in den USA an klinischer Adipositas leiden, ist die Nachfrage enorm. Das Schweizer Unternehmen Straumann konnte sich seit seinem Marktstart als spezialisierter Anbieter für hochwertige Premium-Zahnimplantate positionieren. Diese Nische weitete Straumann durch strategische Akquisitionen aus – etwa durch den Zukauf eines brasilianischen Unternehmens, das auf Discount-Implantate spezialisiert ist. Ebenso dürfte die Übernahme von ClearCorrect, Hersteller von Aligners bzw. transparenten Zahnspangen, einer der wichtigsten Wachstumstreiber in den nächsten Jahren sein. 

    Die Märkte bewegen sich aktuell alles andere als geradlinig und Anleger befassen sich teils mit kurzfristigen Ereignissen und Erwartungen. Stilrotationen wie jene zugunsten von Value-Aktien sind Ausdruck dieser Spekulationen. Wir sind allerdings nach wie vor überzeugt, dass sich die Kurse langfristig an der Gewinnentwicklung orientieren sollten.

    Weitere Informationen zu den Europa-Strategien von Comgest finden Sie HIER.


    Über Comgest: 

    Comgest ist eine internationale Boutique für Investments in Aktien der Industrie- und Schwellenländer. Sie ist zu 100% im Besitz der Mitarbeiter und Firmengründer. Diese seit über 35 Jahren bestehende solide Partnerschaft ist die Basis eines von Benchmarks und Indizes unabhängigen Qualitätswachstumsansatzes. Mit Büros in Europa, Asien-Pazifik und Nordamerika verwaltet Comgest ein Vermögen von 41,2 Milliarden Euro (Stand der Daten 31. Dezember 2021) und betreut Anleger rund um den Globus, die ein auf Langfristigkeit abzielendes Aktieninvestment anstreben.

    Wichtige Informationen:

    Dieses Material dient nur zu Informationszwecken, qualifiziert sich als Marketingmitteilung und stellt kein Angebot, keine Aufforderung und keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Soweit Angaben zu einzelnen Emittenten gemacht werden, dient dies ausschließlich der Veranschaulichung der von Comgest verfolgten Anlagestrategien. Entsprechende Angaben wurden nicht in Einklang mit Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und es besteht kein Verbot des Handels mit Aktien der genannten Emittenten als Folge der hier gemachten Angaben. Alle Meinungen sowie Schätzungen geben unsere Beurteilung und Meinung zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung wieder und können sich jederzeit ändern. Investitionen sind mit Risiken verbunden, einschließlich des möglichen Verlusts des Kapitals. 
    Die frühere Wertentwicklung lässt nicht auf zukünftige Renditen schließen. Fonds, die sich auf eine bestimmte Region oder einen Marktbereich spezialisieren, können höhere Risiken bergen als Fonds, deren Anlagen sehr breit gefächert sind. Anleger sollten vor einer Anlageentscheidung die wesentlichen Anlegerinformationen („KIID“) und den Verkaufsprospekt des jeweiligen Fonds lesen, die weitere Informationen zu den Risiken einer Anlage enthalten. Diese Dokumente können in elektronischer Form auf der Webseite comgest.com in deutscher Sprache abgerufen werden. Comgest kann jederzeit beschließen, die für den Vertrieb des OGAW getroffenen Vereinbarungen zu beenden. 
    Die Richtlinien von Comgest für den Umgang mit Beschwerden (die eine Zusammenfassung der Anlegerrechte und Informationen über Rechtsbehelfsmechanismen im Falle eines Rechtsstreits enthalten) sind in deutscher Sprache auf unserer Website comgest.com im Abschnitt zu den Fonds-Details abrufbar. 
    Comgest Asset Management International Limited ist eine von der irischen Zentralbank beaufsichtigte Wertpapierfirma, die bei der U.S. Securities Exchange Commission als Investment Adviser registriert ist. Ihr eingetragener Sitz befindet sich in 46. St. Stephen’s Green, Dublin 2, Irland.